Herzlich willkommen

                           

 

Das Adventskonzert vom 9. und 10. Dezember 2017 steht unter dem Motto Mendelssohn begegnet Luther. Der evangelische Kirchenchor beginnt zusammen mit dem Stadtorchester Frauenfeld und vier hervorragenden Solisten unter der Leitung von Paul Wegmann Taylor mit dem Magnificat, der Lobpreisung Marias aus dem Lukas Evangelium über ihre Freude, dass sie ein Kind bekommen wird. Dann folgt die Choralkantate „Vom Himmel hoch“, Luthers wohl bekanntestes Weihnachtslied. Angeblich soll er es 1535 zur Melodie eines Spielmannliedes für die Weihnachtsbescherung seiner eigenen Kinder gedichtet und zum Choral ergänzt haben. „Verleih uns Frieden gnädiglich“ ist eine geistliche Liedstrophe, die Martin Luther als Nachdichtung der gregorianischen Antiphon „Da pacem, Domine“ verfasst hatte. Diese Vertonung Mendelssohns ist etwas vom Schönsten und Schlichtesten zugleich, das er je komponiert hat.

 

Vom gleichen Komponisten stammt auch das Orchesterstück zu Beginn des Konzerts. 1829 hat Mendelssohn auf einer Schottlandreise die rauen Hebrideninseln besucht und dort spontan wichtige Teile der „Hebriden-Ouverture“ komponiert als ein erstklassiges Landschaftsgemälde, wie Richard Wagner sie bezeichnete.

Musikalische Leitung

 

des Kirchenchors während des Mutterschaftsurlaub von Tabea Schöll von Juni bis Dezember 2017

 

Paul W. Taylor

 

                                  

 

Der in Cleveland (USA) geborene und in San Franzisco in einer Musikerfamilie aufgewachsene Paul W. Taylor hatte seine Ausbildung als Berufsmusiker in Violine, Horn und als Dirigent vorerst in den USA und später in Europa. In der Schweiz leitete er verschiedene Chöre und Orchester und gab auch Dirigentenkurse. 2007 gründete er sein eigenes Kammerorchester, das Paul Taylor orCHestra, mit dem er Im Mai/Juni 2017 auf einer Konzerttournee war.